Yuya Kubo

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yuya Kubo
Yūya Kubo (* 24. Dezember 1993 in Yamaguchi, Präfektur Yamaguchi) ist ein japanischer Fußballspieler, der für die Saison 2018/2019 vom belgischen Erstligisten KAA Gent an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen ist.

In der Profimannschaft trägt er die Rückennummer 14.

Karriere

Kubo spielte in seiner Heimatstadt beim FC Yamaguchi, bis er 2009 zum japanischen Zweitligisten Kyoto Sanga FC wechselte. Dort erzielte er in der Saison 2010/11 in 30 Einsätzen 10 Treffer und erreichte das Finale im Kaiserpokal, dem nationalen Verbandspokal. Im Finale unterlag man dem FC Tokyo, wo Kubo nach seiner Einwechslung noch zum 2:4 verkürzen konnte. In den folgenden zwei Spielzeiten brachte er es auf 36 weitere Spiele (8 Tore) in der japanischen zweiten Liga. Kubo wechselte im Juli 2013 von Kyōto Sanga zum Schweizer Erstligisten BSC Young Boys. Sein Debüt in der Super League gab er am 13. Juli 2013 gegen den FC Sion. In seiner Premierensaison in Europa erzielte er 7 Treffer in 34 Spielen in der Liga und 2 weitere Treffer in 3 Pokalspielen. In der Saison 2014/15 kamen nach erfolgreicher Qualifikation auch die ersten Europa League-Spiele hinzu, in 9 Spielen gelangen Kubo 2 Treffer. In der Super League erzielte der Spielmacher in 27 Spielen 5 Tore, wo man am Saisonende als Vize-Meister die Saison beendete. In der Qualifikation zur Champions League scheitere Kubo mit seinem Team am AS Monaco, der folgenden Quali zur Europa League an Qarabag Agdam. In der Saison 2015/16 wurde er erneut Vize-Meister mit den Young Boys Bern.

Nach insgesamt dreieinhalb Jahren in Bern wechselte der japanische Nationalspieler im Januar 2017 für 3,5 Millionen Euro Ablöse zu KAA Gent in die belgische Jupiler Pro League. Dort kam Kubo als Mittelstürmer in der Rückrunde und den Play-Offs der Jupiler Pro League auf 17 Spiele (11 Tore). In der Saison 2017/18 wurde Kubo wieder vermehrt als Spielmacher eingesetzt, in der Quali zur Europa League spielte er in beiden Partien gegen den SCR Altach, in der Hauptrunde absolvierte er alle 30 Partien (7 Tore) und in den Play-offs erzielte er in 7 Spielen vier weitere Treffer.

Zur Saison 2018/19 lieh der Club den japanischen Nationalspieler Yuya Kubo für eine Saison vom belgischen Erstligisten aus mit einer Kaufoption aus. Trainer Michael Köllner sagte über den Zugang: „Er ist ein wendiger, ballsicherer und kreativer Spieler, der in der Lage ist, auf engstem Raum Lösungen zu finden.“ Bereits eine Woche nach seinem Wechsel gab Kubo sein Pflichtspieldebüt beim Auswärtsspiel bei Hertha BSC.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 10 Spiele
  • DFB-Pokal: 1 Spiel
  • Freundschaft/Test: 4 Spiele (4 Tore)

(letzter Einsatz: am 13. Spieltag der Saison 2018/19)

Nationalmannschaft

In der Nationalelf Japans kam er bisher zu 13 Länderspielen (2 Tore). Sein Debüt gab er am 11. November 2016 beim Freundschaftsspiel gegen den Oman (4:0) in Kashima, als er in der 71. Minute für Hiroshi Kiyotake eingewechselt wurde.

Weblinks