Vorlage:Artikel der Woche 25. Woche

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Timmy Simons
Timmy Simons (* 11. Dezember 1976 in Diest) ist ein belgischer Fußballspieler, der von 2010 bis 2013 beim 1. FC Nürnberg spielte. Simons begann seine Karriere bei KTH Diest. Von dort ging er 1998 zum SK Lommel. Im Jahr 2000 wechselte er zum belgischen Spitzenklub FC Brügge. Bis 2005 lief er für den FC Brügge in der Jupiler League in 111 Spielen auf und feierte dort ebenfalls sportliche Erfolge. 2002 und 2004 gewann er den belgischen Pokal; 2003 und 2005 die belgische Meisterschaft. Im Jahr 2005 wechselte er zu PSV Eindhoven in die niederländische Eredivisie. Er bestritt in der Eredivisie 158 Partien, in denen ihm 14 Tore gelangen und holte in den Jahren 2006, 2007 und 2008 die Niederländische Meisterschaft sowie 2009 den Superpokal. Im Sommer 2010 verließ er den PSV in Richtung Nürnberg. Der Wechsel wurde am 16. Juli 2010 auf der offiziellen Homepage des 1. FC Nürnberg bekannt gegeben. Am 15. August 2010 machte er in der ersten Runde des DFB-Pokal 2010/2011 beim 2:0 Sieg in Trier sein erstes Pflichtspiel für den Glubb. Eine Woche später, am 21. August 2010, machte er sein erstes Bundesligaspiel. Beim 1:1 in Mönchengladbach spielte er über 90 Minuten. Am 27. Oktober 2010 in der zweiten Runde des DFB-Pokals traf er per Kopf zum 3:0-Enstand in Elversberg. mehr