Thomas Paulus

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thomas Paulus
Thomas Paulus (* 14. März 1982 in Kelheim) ist ein deutscher Fußballspieler, der von 1997 bis 2007 für den 1. FC Nürnberg spielte.

Karriere

Paulus erlernte das Fußballspielen beim SV Töging, wo er bis 1994 kickte. Danach wurde seine Ausbildung zwischen 1994 und 1997 beim TV Parsberg fortgesetzt. Es folgte ein Wechsel zum 1. FC Nürnberg. Entdeckt hatte ihn der damalige Club-Kapitän und Jugendkoordinator Peter Knäbel. Hier durchlief er mehrere Jugendmannschaften, hatte einige Einsätze für verschiedene bayerische Auswahlmannschaften und spielte bis 2002/03 in der zweiten Mannschaft des FCN.

Zur Saison 2003/2004 nahm Trainer Wolfgang Wolf den damals 21-jährigen in den Profikader auf. Paulus' Kommentar: "Das kam schon plötzlich alles sehr schnell und überraschend, aber so eine Chance bekommt man wohl nur einmal im Leben, und die wollte ich unbedingt nutzen". Sein erster Profi-Einsatz gegen den FC Erzgebirge Aue geriet zum Desaster, als er nach 45 Minuten wegen einer angeblichen Tätlichkeit - er sei einem Gegner absichtlich auf den Po gestiegen - vom Platz gestellt wurde und für sechs Spiele gesperrt wurde. Im Laufe der Zweitligasaison 2003/04 absolvierte er insgesamt 14 Einsätze und war damit ein Bestandteil der Aufstiegsmannschaft.

Die darauffolgende Saison brachte für ihn neun Bundesligaeinsätze mit einem Erstligadebüt gegen Werder Bremen. Auch 2005/2006 und 2006/2007 stand er im Kader des 1. FC Nürnberg, absolvierte aber nur wenige Spiele und wurde zumeist eingewechselt. Sein einziges Bundesliga-Tor erzielte er gegen den 1. FC Kaiserslautern. Zur Saison 2007/08 wechselte Thomas Paulus zum Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Hier stand er in seiner ersten Saison in 20 Partien auf dem Platz und blieb dem Verein als nur einer von vier Spielern nach dem Abstieg in die 3. Liga treu und verlängerte seinen Vertrag bis 2011. Er spielt dort auf der Position des linken Innenverteidigers neben Tomasz Kos. Mit dem sächsischen Verein schaffte er als Tabellenzweiter der Saison 2009/10 die Rückkehr in die 2. Bundesliga.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 32 Spiele (1 Tor)
  • 2. Bundesliga: 14 Spiele
  • DFB-Pokal: 4 Spiele
  • Freundschaft/Test: mind. 59 Spiele (2 Tore)
  • 2. Mannschaft: mind. 105 Spiele (2 Tore)

Weblinks