Ralf Schmidt

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ralf Schmidt
Ralf Schmidt (* 09. Oktober 1985 in Jena) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler, der zuletzt beim FC Carl Zeiss Jena spielte. Von 2006 bis 2008 stand er beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag.

Karriere

Im Alter von sechs Jahren wurde Ralf Schmidt Spieler beim FC Carl Zeiss Jena. Dort spielte er in allen Juniorenmannschaften und stieß in der Saison 2004/2005 erstmals zum Profiteam des FC Carl Zeiss Jena. In der Saison 2005/2006 trug er maßgeblich zum Aufstieg des FC Carl Zeiss Jena bei, der Innenverteidiger bestritt dabei 32 Partien. Daraufhin nahm der 1. FC Nürnberg den Innenverteidiger für drei Jahre unter Vertrag, wobei der 20-Jährige für ein Jahr wieder an den FC Carl Zeiss Jena ausgeliehen wurde. In der Hinrunde der Saison 2007/2008 absolvierte er 8 Bundesligaspiele und 2 Uefa-Cupspiele für den Club. Nach dem Trainerwechsel zu Thomas von Heesen wurde Ralf Schmidt nicht mehr für die Bundesligamannschaft des FCN berücksichtigt und absolvierte 7 Spiele für den 1. FC Nürnberg II. Im Juni 2008 kehrte er zum FC Carl Zeiss Jena zurück, der zuvor in die neue 3. Liga abgestiegen war. Er unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag, der 2010 verlängert wurde. Vier Jahre war er dort Stammspieler, bis die Thüringer in der Saison 2011/12 den Klassenerhalt verpassten und aus dem Profifußball abstiegen. Am 16. Mai 2012 verkündete Schmidt sein Karriereende, als Grund gab er fehlende Motivation an. Außerdem stand der Abschluss seines Studiums der Bioinformatik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena bevor.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 8 Spiele
  • UEFA-Cup: 2 Spiele
  • Freundschaft/Test: 10 Spiele
  • 2. Mannschaft: 7 Spiele

Erfolge

  • Aufstieg in die Regionalliga mit dem FC Carl Zeiss Jena 2005
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga mit dem FC Carl Zeiss Jena 2006

Weblinks