Virgil Misidjan

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Virgil Misidjan
Virgil Misidjan (* 24. Juli 1993 in Goirle, Niederlande), auch bekannt unter seinem Künstler- und Spitznamen Vura, ist ein niederländischer Fußballspieler. Der Stürmer, der bevorzugt als Flügelspieler zum Einsatz kommt, steht seit August 2018 beim 1. FC Nürnberg in der deutschen Bundesliga unter Vertrag.

Er trägt die Rückennummer 24.

Karriere

Verein

Misidjan wurde als Kind surinamischer Eltern im Tilburger Vorort Goirle, Provinz Nordbrabant, geboren. Er begann mit dem Fußballspielen beim SC Olympus und wurde dann in der Jugendakademie von Willem II Tilburg aufgenommen. Mit 18 rückte er in den Profikader auf und debütierte in der Eerste Divisie am 29. Januar 2012 beim 0:1 in Deventer, als er in der 83. Minute eingewechselt wurde.

Zur Saison 2013/14 wechselte Misidjan nach Bulgarien zum Serienmeister Ludogorez Rasgrad. Er wurde mit der Mannschaft fünfmal in Folge bulgarischer Meister sowie einmal Pokal- und zweimal Supercup-Sieger.

Am 31. August 2018 unterschrieb er einen Vertrag beim 1. FC Nürnberg, der zur Saison 2018/19 in die Bundesliga aufgestiegen war. Bei seinem ersten Ligaeinsatz am 16. September 2018, dem 3. Spieltag, traf er beim 1:1 gegen den SV Werder Bremen in der Nachspielzeit zum Endstand und erzielte somit seinen ersten Bundesligatreffer.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 13 Spiele (1 Tor)
  • DFB-Pokal: 1 Spiel
  • Freundschaft/Test: 4 Spiele

(letzter Einsatz: am 15. Spieltag der Saison 2018/19)

Nationalmannschaft

Bislang lief Misidjan einmal für sein Land, in der niederländischen U20, auf. Eine Einladung des Fußballverbands von Suriname lehnte er im Jahr 2014 ab.

Erfolge

Vereine

Ludogorez Rasgrad
  • Bulgarischer Meister: 2013/14, 2014/15, 2015/16, 2016/17, 2017/18
  • Bulgarischer Pokalsieger: 2013/14
  • Bulgarischer Supercup-Sieger: 2014, 2018

Privates

Im Mai 2018 wurde Misidjan zu sechs Monaten Haft, davon zwei mit Auflagen, sowie zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Er hatte im Januar desselben Jahres einen 68-Jährigen im niederländischen Roosendaal attackiert. Virgil Misidjan und seine Anwälte, die auf Selbstverteidigung plädierten, kündigten an, gegen das Urteil in Berufung zu gehen.

Weblinks