Marvin Stefaniak

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marvin Stefaniak
Marvin Stefaniak (* 3. Februar 1995 in Hoyerswerda) ist ein deutscher Mittelfeldspieler, der in der Rückrunde der Saison 2017/2018 als Leihgabe vom VfL Wolfsburg beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag stand.

In der Profimannschaft trug er die Rückennummer 15.

Karriere

Verein

Stefaniak begann seine Karriere beim FC Lausitz Hoyerswerda, ehe er sich dem Stadtrivalen Hoyerswerdaer SV anschloss. Über die Zwischenstation SC Borea Dresden wechselte er im Sommer 2011 in die Jugendabteilung der SG Dynamo Dresden, wo er die in der Folgezeit zum Einsatz kam. Nach guten Leistungen in der B-Jugend Bundesliga Nord/Nordost mit 10 Toren in 20 Spielen, erhielt Stefaniak im März 2013 seinen ersten Profivertrag bei der SGD. Nach einer sehr guten Hinrunde in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost mit 8 Toren in 15 Spielen, rückte er erstmals in den Profikader des Zweitligisten Dynamo Dresden.

Sein Pflichtspieldebüt bei der ersten Mannschaft in der 2. Bundesliga absolvierte er am 15. Februar 2014 bei der 2:3-Auswärtsniederlage gegen den FSV Frankfurt, als er in der 84. Spielminute für Adam Susac eingewechselt wurde. Nach drei weiteren Kurzeinsätzen kam Stefaniak am 4. April 2014 beim 0:0-Unentschieden im Auswärtsspiel gegen Energie Cottbus zu seinem ersten Startelfeinsatz. Nach dem Abstieg der SG Dynamo Dresden in die 3.Liga wurde er zum Stammspieler. Am 30. August 2014 erzielte Stefaniak beim 2:0-Auswärtssieg der Dresdner gegen den SV Wehen Wiesbaden sein erstes Pflichtspieltor für Dynamo Dresden. Es folgte noch ein weiteres Tor und 14 Vorlagen in der Saison. In der Saison 2015/16 zählte er weiterhin zur unangefochtenen Stammkraft auf der linken Außenbahn und so kam er auf 34 Einsätze (4 Tore, 17 Vorlagen) und war der beste Vorbereiter der Liga. Am Ende der Saison stieg Stefaniak mit Dynamo als Drittligameister in die 2. Fußball-Bundesliga auf. Nach dem Aufstieg in die 2.Liga kam er in der Saison 2016/17 aufgrund eines Muskelfaserrisses auf 26 Einsätze (1 Tor, 4 Vorlagen), bei denen er teils als Kapitän auf dem Platz stand.

Zur Saison 2017/18 wechselte Stefaniak für 2 Mio. Euro zum VfL Wolfsburg in die Bundesliga. Nachdem er in der Hinrunde zu keinem Bundesligaeinsatz und lediglich zu drei Einsätzen in der zweiten Mannschaft in der viertklassigen Regionalliga Nord gekommen war, schloss er sich am 12. Januar 2018 bis zum Saisonende auf Leihbasis dem Zweitligisten 1. FC Nürnberg an. Sein Pflichtspieldebüt für den FCN gab direkt im ersten Rückrundenspiel gegen den SSV Jahn Regensburg. Mit dem FCN wurde er Vizemeister der 2. Bundesliga 2018 und stieg somit in die Bundesliga auf.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • 2. Bundesliga: 9 Spiele (1 Tor)
  • Freundschaft/Test: 2 Spiele (2 Tore)

(letzter Einsatz: am 30. Spieltag in der Saison 2017/18)

Nationalmannschaft

Stefaniak wurde 2011 erstmals vom damaligen U-17-Bundestrainer Stefan Böger für zwei Freundschaftsspiele gegen Aserbaidschan nominiert. Dort folgte sein Debüt am 12. November 2011 beim 3:1-Sieg gegen die U17 Aserbaidschans, als er in der 65. Minute eingewechselt wurde. Im zweiten Spiel gegen diese Mannschaft stand er erstmals in der Startelf und erzielte beim 4:0-Sieg zwei Tore.

Am 4. Oktober 2014 wurde Stefaniak von Frank Wormuth in den Kader der U20-Nationalmannschaft für ein Vier-Nationen-Turnier nominiert. Dabei absolvierte er am 11. Oktober 2014 beim 1:0-Sieg gegen die U-20-Mannschaft der Türkei sein Debüt. Im Mai 2015 wurde er in den deutschen Kader für die U-20-WM in Neuseeland berufen. Insgesamt stand er in 11 Spielen (2 Tore) für die U20 auf dem Platz. Es folgte zudem noch ein Spiel für die deutsche U21.

Erfolge

  • Aufstieg in die Bundesliga 2018 (mit dem 1. FC Nürnberg)

Weblinks