Markus Fuchs

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Markus Fuchs

Markus Fuchs (* 24. Februar 1980 in Rottweil) ist ein deutscher Angreifer, der bis 2010 für den 1. FC Nürnberg spielte.

Karriere

In seiner Jugend spielte Fuchs für den SV Zimmern ehe er 2000 zur zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg wechselte. Nach 3 Jahren verließ er Nürnberg wieder und schloss sich dem Regionalligisten SC Pfullendorf an, für die er in zwei Jahren 45 Spiele bestritt und dabei 6 Tore erzielte. 2005 wechselte er zurück nach Franken zum Regionalligisten SpVgg Bayreuth. Für Bayreuth schoss er in 85 Spielen 37 Tore und wurde 2008 Bayernliga-Meister. Da aber Bayreuth die wirtschaftlichen Auflagen für den Regionalliga-Aufstieg nicht erfüllen konnte, kehrte er nach Nürnberg zurück und spielte fortan im Regionalliga-Team des Clubs. Nach einer Flaute im Angriff der Profimannschaft und einem tollen Start von Fuchs in der Regionalliga mit 8 Toren in den ersten 7 Spielen nahm ihn Michael Oenning im Oktober mit ins Kurztrainigslager der Profis in Bad Gögging, bei dem er auch im Test gegen Bayern II zum Einsatz kam. Seine einzigen Profispiele für den Glubb machte er in der Saison 2008/2009 bei den Auswärtsspielen in Ingolstadt am 16. November 2008 sowie beim FSV Frankfurt am 26. April 2009. Am 19. Januar 2010 wurde bekannt, dass er den Verein zum 1. FC Saarbrücken verlassen wird.


Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • 2. Bundesliga: 2 Spiele
  • Freundschaft/Test: 2 Spiele (1 Tor)
  • 2. Mannschaft: 122 Spiele (57 Tore)

Titel / Erfolge

  • Bayernliga Meister 2008 (mit der SpVgg Bayreuth)
  • Aufstieg in die Bundesliga 2009 (mit dem 1. FC Nürnberg)

Weblinks