Horst Leupold

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Horst Leupold (*30.01.1942 in Nürnberg) ist ein früherer deutscher Fußballspieler, der von 1952 bis 1972 beim 1. FC Nürnberg gespielt hat.

Karriere

Horst Leupold stammte aus der Club-Jugend und schaffte als 18-Jähriger den Sprung in die 1. Mannschaft. Nach seiner Zeit beim Club war er noch für den ASV Herzogenaurach und den 1. SC Feucht aktiv.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Europapokal der Landesmeister: 1 Spiel
  • Europapokal der Pokalsieger: 5 Spiele
  • Messestädte-Cup: 3 Spiele
  • 1. Bundesliga: 167 Spiele (2 Tore)
  • Endrunde um die Deutsche Meisterschaft: 7 Spiele
  • Aufstiegsrunde zur Bundesliga: 3 Spiele
  • Oberliga Süd: 23 Spiele
  • Regionalliga Süd: 33 Spiele (1 Tor)
  • DFB-Pokal: 15 Spiele

Insgesamt trug Leupold in 402 Spielen das Clubtrikot.

Titel / Erfolge

  • Deutscher Meister 1967/68
  • DFB-Pokalsieger 1961/62

Sonstiges

2006 wurde der Block 10 im Nürnberger Frankenstadion im Zuge der Blockumbenennung nach Horst Leupold benannt.