Christian Eigler

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Eigler
Christian Eigler (* 1. Januar 1984 in Roth) ist ein deutscher Angreifer, der von 2008 bis 2012 beim 1. FC Nürnberg spielte.

Er trug dort die Rückennummer 8.

Karriere

Verein

Das Fußballspielen begann Eigler beim SV Unterreichenbach, ehe er 1993 zum 1. FC Nürnberg wechselte. 2000 verließ er den Verein wieder und wechselte zum Nachbarn Greuther Fürth. Dort begann er in der Saison 2002/2003 seine Profikarriere. Bis Juni 2006 absolvierte er 104 Spiele und erzielte dabei 43 Tore, wobei er in der Saison 2005/06 mit 18 Treffern Torschützenkönig wurde. Anschließend wechselte er in die Bundeslige zu Arminia Bielefeld. In seiner ersten Saison war er Stammspieler, allerdings in der zweiten nur noch Edeljoker so entschloss er sich 2008 zur Rückkehr zum 1. FC Nürnberg. Für Bielefeld absolvierte er insgesamt 56 Spiele und erzielte 12 Tore.

Sein Debüt für die 1. Mannschaft des 1. FC Nürnberg gab er am 25.08.2008 beim Auswärtsspiel in Kaiserslautern. Sein erstes Tor gelang ihm eine Woche später beim Heimspiel gegen Alemannia Aachen. Seine bislang wichtigsten Tore gelangen ihm in der Relegation gegen Energie Cottbus. Er traf sowohl im Hinspiel als auch im Rückspiel. In der zweiten Liga machte er 32 Spiele zuzüglich die beiden Relegationsspiele. Nach dem Aufstieg spielte er in der Saison 2009/2010 24 Mal in der Bundesliga für den 1. FC Nürnberg. Sein erstes Bundesligator für den Glubb gelang ihm gegen Bremen. Auch in der Relegation gegen Augsburg traf er im Hinspiel zum für den FCN sehr wichtigen 1:0. Am 5. Februar 2011 traf er in seinem 100. Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen zum 1:0 und sah kurz vor Ende der Partie die gelb-rote Karte. Beim 5:0-Heimsieg gegen den FC St. Pauli schoss er vier der fünf Tore, beim Auswärtsspiel in Kaiserslautern traf er zum 500. Auswärtstor in der Bundesligahistorie des 1. FCN. Insgesamt machte er 2010/2011 32 Bundesligaspiele, in denen ihm acht Tore gelangen. Im DFB-Pokal kam er in allen vier Spielen zum Einsatz. Nach der Saison 2011/2012 wechselte er zum FC Ingolstadt, wo er einen Vertrag bis 2015 erhielt.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 79 Spiele (12 Tore)
  • 2. Bundesliga: 32 Spiele (8 Tore)
  • DFB-Pokal: 9 Spiele
  • Relegation: 4 Spiele (3 Tore)
  • Freundschaft/Test: 47 Spiele (12 Tore)

Nationalmannschaft

Er absolvierte ein Länderspiel für die deutsche U-21-Nationalmannschaft und nahm an der U-21-Fußball-Europameisterschaft 2006 teil.

Titel / Erfolge

  • Torschützenkönig der 2. Bundesliga mit 18 Toren 2006
  • Aufstieg in die Bundesliga 2009 (mit dem 1. FC Nürnberg)