Bernd Hobsch

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bernd Hobsch
Bernd Hobsch (* 7. Mai 1968 in Großkugel, DDR) ist ein ehemaliger deutscher Fussballspieler.

Karriere

Bernd Hobsch spielte in seiner Jugendzeit bei MAB Schkeuditz. Im Alter von 18 Jahren begann er seine Profikarriere bei Chemie Böhlen in der DDR Liga. Ab 1987 bis 1991 spielte er beim 1. FC Lok Leipzig in der höchsten DDR Spielklasse. Nach der Wiedervereinigung spielte er für den VfB Leipzig in der 2. Bundesliga.

In der Winterpause der Saison 1992/1993 wechselte Bernd Hobsch nach Bremen, dort erzielte er bis 1997 in 106 Spielen 33 Tore. In der Saison 1996/1997 wechselte er nach Frankreich zu Stade Rennes. In der Winterpause dieser Saison wurde er vom TSV 1860 München verpflichtet. Dort erzielte er in 39 Spielen 18 Tore.

Am Beginn der Saison 1999/2000 wechselte er zum 1. FC Nürnberg. In der darauffolgenden Saison 2000/2001 gelang ihm mit dem FCN der Aufstieg in die Bundesliga. Im November 2001 verließ Hobsch den Club, da er über ein Reservistendasein in der ersten Liga nicht hinausgekommen war.

Er wechselte damals zum FC Carl Zeiss Jena; nachdem er mit dem Verein den Aufstieg in die Regionalliga verpasste, beendete er am Ende der Saison 2001/2002 seine Karriere.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 5 Spiele
  • 2. Bundesliga: 24 Spiele (9 Tore)
  • DFB-Pokal: 3 Spiele (2 Tore)
  • Freundschaft/Test: mind. 14 Spiele (10 Tore)

Trainerstationen

  • DJK Ammerthal (Bezirksoberliga Oberpfalz)
  • TSV Ochenbruck (Damen Kreisliga Neumarkt)

Erfolge

  • Deutscher Meister: 1993
  • Deutscher Pokalsieger: 1994
  • Deutscher Supercup-Sieger: 1993, 1994
  • Deutscher Zweitliga-Meister: 2001

Verschiedenes

Hobsch ist derzeit für das 1. FC Nürnberg Traditionsteam aktiv.

Weblinks