Armin Reutershahn

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Armin Reutershahn
Armin Reutershahn (* 1. März 1960 in Duisburg) ist ein deutscher Fußballtrainer, der von 2009 bis 2013 Co-Trainer und Trainer beim 1. FC Nürnberg war.

Als Spieler war er in seiner Jugend für den KTSV Preussen Krefeld, den TuS Xanten und den VfB Homberg aktiv. 1991 begann er seine Trainerkarriere als Co-Trainer bei Bayer Uerdingen. In der Saison 1994/1995 war er dort auch für kurze Zeit Chef-Trainer. Er war bis Juni 1996 in Uerdingen tätig. Im Juli 1997 wurde er Co-Trainer beim Hamburger SV. Beim HSV gewann er den Ligapokal. Im Oktober 2003 wurde er zusammen mit dem damaligen Chef-Trainer Kurt Jara entlassen. Ab 2004 war er Co-Trainer von Friedhelm Funkel bei Eintracht Frankfurt. Dort schaffte er den Bundesliga-Aufstieg und später sogar eine UEFA-Cup-Teilnahme. Nach der Trennung von Funkel und der Verpflichtung von Michael Skibbe wurde auch der Vertrag von Armin Reutershahn aufgelöst damit er den Verein zum 1. FC Nürnberg verlassen konnte. Am 29. Juni 2009 wurde er beim Club offiziell als Co-Trainer von Michael Oenning vorgestellt. Auch nach dessen Entlassung im Dezember 2009 blieb Reutershahn Co-Trainer von Dieter Hecking. Für den Fall des Klassenerhalts kündigte Hecking aber an, seinen bisherigen Co-Trainer Dirk Bremser verpflichten zu wollen, was er auch tat. Reutershahn würde dann laut Hecking "eine etwas andere Aufgabe bekommen". Zur Saison 2010/2011 wurde dann aber entschieden mit zwei Co-Trainern in die Saison zu gehen, da im Vorjahr gute Erfahrungen mit dieser Lösung gemacht wurden.

Nach dem Wechsel von Hecking zum VfL Wolfsburg übernahm Armin Reutershahn gemeinsam mit Michael Wiesinger als Trainergespann ab dem 1. Januar 2013 die Erstligaelf der Franken.

Am 7. Oktober 2013 wurden Wiesinger und Reutershahn beurlaubt. Als ursächlich hierfür galt die am Tag zuvor erlittene 0:5-Niederlage gegen den Hamburger SV, nach welcher sich der 1. FC Nürnberg auf dem 16. Tabellenplatz der 1. Bundesliga befand.

Am 10. März 2014 wurde Reutershahn zusammen mit Ton Lokhoff beim VfB Stuttgart Co-Trainer von Huub Stevens.

Weblinks