Almog Cohen

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Almog Cohen
Almog Cohen (hebräisch: אלמוג כהן‎, * 1. September 1988 in Be'er Scheva) ist ein israelischer Mittelfeldspieler, der von 2010 bis 2013 beim 1. FC Nürnberg spielte.

Er trug beim FCN die Rückennummer 18.

Karriere

Almog Cohen spielte ab 1998 bei seinem Jugendverein Beitar Tubruk. Im Jahr 2006 wechselte er zu Maccabi Netanya und schaffte dort mit 17 Jahren unter Trainer Lothar Matthäus den Durchbruch bei den Profis. Ab Februar 2010 kusierten Gerüchte über einen Wechsel zum Glubb, die aber erst Ende Juni offiziell auf der Vereinshomepage bestätigt wurden. Am 11. September 2010 gab er beim Auswärtsspiel in Hamburg sein Bundesligadebüt. Hier stand er in der Startelf und wurde in der 80. Minute nach einer guten Leistung ausgewechselt. Sein erstes Bundesligator schoss er am 29. Januar 2011 beim 2:0-Heimsieg gegen den Hamburger SV zum 2:0-Endstand, sein zweites Tor folgte beim Heimspiel gegen Frankfurt. In seiner ersten Saison beim 1. FCN absolvierte er 25 Bundesliga- sowie zwei DFB-Pokalspiele. In der Rückrunde der Saison 2012/2013 war er an Hapoel Tel Aviv ausgeliehen um Spielpraxis zu sammeln, konnte sich dort aber nicht positiv in Szene setzen. Club-Trainer Michael Wiesinger ließ verlauten, dass Cohen in seinen Planungen keine Rolle mehr spielt. Am 30. Juli 2013 gab der Club dann bekannt, dass Cohen einen Drei-Jahres-Vertrag beim FC Ingolstadt unterschrieben hat.

Cohen ist aktueller Nationalspieler Israels und bestritt bisher 12 Partien.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 58 Spiele (2 Tore)
  • DFB-Pokal: 4 Spiele
  • Freundschaft/Test: 33 Spiele (6 Tore)

(letzter Einsatz: am 18. Spieltag in der Saison 2012/13)

Weblinks