Pascal Bieler

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pascal Bieler
Pascal Bieler (* 26. Februar 1986 in Berlin) war von 2008 bis 2011 Verteidiger beim 1. FC Nürnberg.

Karriere

Seine noch junge Karriere begann er als Jugendlicher beim SC Tegel, bevor er im Jahr 1999 zu Hertha BSC wechselte.

In der Saison 2005/2006 spielte er mit der zweiten Mannschaft von Hertha BSC in der damals noch drittklassigen Regionalliga Nord. Für die zweite Mannschaft der Hertha kam er auf 31 Einsätze. Zur Saison 2006/2007 wurde er an Rot-Weiß Essen ausgeliehen.

2007 kehrte er wieder zur Hertha zurück und gab am 2. Februar 2008 im Spiel gegen Eintracht Frankfurt sein Bundesliga-Debüt.

Im Sommer 2008 kam er zum 1.FC Nürnberg. Nachdem er sich am Anfang nicht gegen Javier Pinola durchsetzen konnte, überzeugte er in den letzten Spielen der Hinrunde.

Bis zum Saisonende kam er auf 14 Spiele in der 2. Bundesliga, sowie die beiden Relegationsspiele gegen Energie Cottbus. Außerdem absolvierte er sieben Spiele für das Regionalliga-Team des 1. FC Nürnberg. In der Saison 2009/2010 folgten nach dem Aufstieg lediglich drei Bundesligaspiele, das Rückspiel der Relegation beim FC Augsburg sowie ein Regionalligaspiel. Während seiner letzten Saison beim 1. FC Nürnberg 2010/2011 hatte er vier Einsätze in der Bundesliga. Sein 2011 auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert. Am 20. Juni 2011 gab der SV Wehen Wiesbaden auf seiner Homepage bekannt, ihn für die nächsten zwei Jahre zu verpflichten. Nach Vertragsende wechselte Bieler im Juni 2013 zum bayerischen Regionalligisten Würzburger Kickers.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 7 Spiele
  • 2. Bundesliga: 14 Spiele (1 Tor)
  • Relegation: 3 Spiele
  • Freundschaft/Test: 45 Spiele (3 Tore)
  • 2. Mannschaft: 8 Spiele

(Stand: nach der Saison 2010/11)

Nationalmannschaft

Am 6. Februar 2007 machte Bieler sein erstes Spiel für die U21. Insgesamt spielte er elf Mal im Nachwuchsteam des DFB.

Titel/Erfolge

  • Aufstieg in die Bundesliga 2009 (mit dem 1. FC Nürnberg)