Nicky Adler

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicky Adler

Nicky Adler (* 23. Mai 1985 in Leipzig) war in der Saison 2007/2008 Stürmer beim 1. FC Nürnberg. Er trug die Rückennummer 17.

Karriere

Adler begann seine Karriere bei der SG Rotation Leipzig und beim VfB Leipzig. Ab 2003 spielte er in der Amateurmannschaft des TSV 1860 München in der Bayernliga und in der damals noch drittklassigen Regionalliga Süd. Zur Saison 2005/2006 wurde er Profi bei 1860 München. Hier machte er 36 Profispiele, in denen er sechs Tore erzielte. Zur Saison 2007/2008 wurde er von Hans Meyer nach Nürnberg geholt. Bei seinem ersten Einsatz im Auswärtsspiel gegen Energie Cottbus erzielte er einen regulären Treffer, der von Schiedsrichter Knut Kircher aus unerfindlichen Gründen nicht anerkannt wurde. Sein erstes Uefa-Cup-Spiel machte er beim 2:2-Unentschieden in St. Petersburg. Insgesamt machte er 13 Bundesligaspiele, drei Uefa-Cup-Spiele, sowie ein Pokalspiel. Er traf in keinem Pflichtspiel der Profimannschaft. Außerdem spielte er 15 Mal für die Amateure in der Bayernliga, wo er sieben Tore erzielte. Aufgrund der unter den Erwartungen gebliebenen Leistungen wurde sein Vertrag nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga nicht verlängert. Zur Saison 2008/2009 wechselte er zum ebenfalls abgestiegenen MSV Duisburg. Sein erstes Tor für die Zebras gelang ihm am 15. Spieltag gegen Oberhausen. Im Sommer 2010 wechselte er zum VfL Osnabrück, für die Spielzeit 2011/2012 heuerte er bei Wacker Burghausen an. Zur Saison 2012/2013 wechselt er zum Zweitliga-Aufsteiger SV Sandhausen.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 13 Spiele
  • DFB-Pokal: 1 Spiel
  • UEFA-Cup: 3 Spiele
  • Freundschaft/Test: 13 Spiele (5 Tore)
  • 2. Mannschaft: 15 Spiele (7 Tore)