Mats Möller Daehli: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Glubbwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
 
Zeile 14: Zeile 14:
 
'''Spiele für den 1. FC Nürnberg:'''
 
'''Spiele für den 1. FC Nürnberg:'''
  
* 2. Bundesliga: 46 Spiele (4 Tore)
+
* 2. Bundesliga: 47 Spiele (4 Tore)
 
* DFB-Pokal: 2 Spiele
 
* DFB-Pokal: 2 Spiele
 
* Freundschaft/Test: 5 Spiele
 
* Freundschaft/Test: 5 Spiele
  
(letzter Einsatz: am 33. Spieltag der Saison 2021/22)
+
(letzter Einsatz: am 34. Spieltag der Saison 2021/22)
  
 
==Titel/Erfolge==
 
==Titel/Erfolge==

Aktuelle Version vom 16. Mai 2022, 12:29 Uhr

Mats Möller Daehli

Mats Møller Dæhli (* 2. März 1995 in Oslo) ist ein norwegischer Mittelfeldspieler, der für die Rückrunde der Saison 2020/2021 vom KRC Genk an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen ist. Er trägt die Rückennummer 24.

Karriere

Møller Dæhli begann seine Karriere in seiner Geburtsstadt beim FK Lyn Oslo, für den er bis 2009 und nochmals im Jahr 2011 spielte. 2010 spielte er ein Jahr beim Stabæk IF. 2011 wechselte er als 16-Jähriger in die Jugend von Manchester United, in der er bis zum Ende seiner Jugendzeit blieb.

2013 wechselte Møller Dæhli zurück nach Norwegen zum Erstligisten Molde FK. Am 3. August 2013 kam er beim 2:0-Sieg im Heimspiel gegen Brann Bergen zu seinem ersten Profi-Einsatz, als er zur zweiten Halbzeit eingewechselt wurde. Nach zwölf Einsätzen verließ er den Verein bereits in der Winterpause wieder in Richtung Cardiff. Für den englischen Erstligisten Cardiff City bestritt er sein erstes Spiel am 28. Januar 2014 bei der 0:2-Niederlage gegen Manchester United. Am 29. März 2014 erzielte er beim 3:3 gegen West Bromwich Albion sein erstes Tor im Profifußball. Am Saisonende stieg Møller Dæhli mit der Mannschaft in die zweite englische Liga ab.

Zum 1. Januar 2015 wechselte Møller Dæhli für 1,5 Mio. in die Bundesliga zum SC Freiburg. Sein Debüt für die Breisgauer gab er am 3. Februar 2015 bei der 0:1-Niederlage bei Borussia Mönchengladbach. Im folgenden Spiel gegen Borussia Dortmund stand er wieder über 90 Minuten auf dem Feld, anschließend war die Saison für ihn durch eine Verletzung an der Patellasehne beendet, der SC stieg am Saisonende in die 2. Bundesliga ab. In der Folgesaison kam er aufgrund einer langen Verletzungspause durch erneute Probleme an der Patellasehne nur zweimal zum Einsatz und hatte somit wenig Anteil an dem direkten Wiederaufstieg als Zweitligameister. In der Hinrunde der Spielzeit 2016/17 kam er in der Bundesliga nur zu zwei Kurzeinsätzen für den SC Freiburg, weshalb Møller Dæhli in der Rückrunde für eineinhalb Jahre an den Zweitligisten FC St. Pauli verliehen wurde.

Bei St. Pauli war der Ideengeber sofort gesetzt, weshalb der FC St. Pauli die Kaufoption zur Saison 2018/19 für 600.000 € zog und Møller Dæhli mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2021 ausstattete. Als Stammspieler kam der Norweger in 86 Pflichtspielen für die Hamburger auf fünf Tore und 15 Assists. Im Januar 2020 bat er um einen Wechsel zu einem europäischen Erstligisten, um sich sportlich auf höherem Niveau beweisen zu können. Es folgte ein Wechsel für 2,5 Mio. zum viermaligen belgischen Landesmeister KRC Genk, bei dem er einen Dreijahresvertrag erhielt. Insgesamt bestritt er acht Ligaspiele für Genk, das letzte am 28. September 2020.

Aufgrund der fehlenden Perspektive wurde Møller Dæhli am 25. Januar 2021 bis zum Ende der Saison 2020/21 an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen, mit anschließender Kaufoption. Sein Debüt für den Club gab er eine Woche später am 19.Spieltag.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • 2. Bundesliga: 47 Spiele (4 Tore)
  • DFB-Pokal: 2 Spiele
  • Freundschaft/Test: 5 Spiele

(letzter Einsatz: am 34. Spieltag der Saison 2021/22)

Titel/Erfolge

  • Norwegischer Pokalsieger 2013 (mit Molde FK)
  • Aufstieg in die Bundesliga 2016 (mit dem SC Freiburg)

Weblinks