Kim Sané

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kim Sané
Kim Sané (* 20. Januar 1995 in Innsbruck) ist ein deutsch-französischer Mittelfeldspieler, der in der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg spielte.

Sein Vater ist der frühere senegalesische Nationalspieler Souleymane Sané, der von 1988 bis 1990 auch für den Club spielte, seine Mutter die frühere Gymnastin Regina Weber-Sané, die 1984 bei den Olympischen Spielen in Los Angeles für Deutschland eine Bronzemedaille in der Rhythmischen Sportgymnastik gewann. Kims jüngerer Bruder Leroy steht bei Manchester City unter Vertrag und gab am 13. November 2015 sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft.

Karriere

Kim Sané spielte von 2001 bis 2005 bei der SG Wattenscheid 09, VfL Bochum (2005-2008), Bayer 04 Leverkusen (2008-2011) und von 2011 bis 2015 beim FC Schalke 04, bevor er am 1. Juli 2015 zum Club wechselte. Er absolvierte 17 Partien für die U21 in der Regionalliga Bayern, sein Einjahresvertrag wurde am Ende der Saison 2015/16 nicht verlängert. Zunächst war er vereinslos, bis er sich am 19. Oktober während der laufenden Saison 2016/17 dem West-Regionalligist SG Wattenscheid 09 anschloss.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • 2. Mannschaft: 17 Spiele

(letzter Einsatz: am 32. Regionalliga-Spieltag in der Saison 2015/16)

Titel / Erfolge

  • Westdeutschermeister & Westfalenpokalsieger U19 2013 & 2014
  • Westfalenpokalsieger U17 2012

Weblinks