Juri Judt

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juri Judt
Juri Judt (* 24. Juli 1986 in Qaraghandy, Kasachstan) ist ein deutscher Abwehr- und Mittelfeldspieler, der von 2008 bis 2012 beim 1. FC Nürnberg spielte.

Er trug hier die Rückennummer 16.

Karierre

In Jugendjahren war er für den FC Bayern Kickers Nürnberg aktiv, bevor er 1999 zur SpVgg Greuther Fürth kam. Ab der Saison 2005/06 stand er im Profikader des Zweitligisten. Er einwickelte sich bei Fürth zum Stammspieler und Leistungsträger. Insgesamt bestritt Judt 76 Zweitligaspiele für Fürth. 2008 wechselte er schließlich über die Stadtgrenze zum 1. FC Nürnberg. Sein Pflichtspiel-Debüt für den Club gab er am 10. August 2008 beim Pokalspiel in Ahlen. Am 29. September 2008 absolvierte er im Spiel gegen den MSV Duisburg sein erstes Zweitligaspiel für den Glubb. In der Saison 2008/2009 bestritt er 21 Spiele in der 2. Bundesliga, zwei Pokalspiele, ein Relegationsspiel sowie ein Spiel bei der zweiten Mannschaft in der Regionalliga. Nach dem Aufstieg gab er am zweiten Spieltag der Saison 2009/2010 beim Auswärtsspiel in Frankfurt sein Bundesligadebüt. Insgesamt bestritt er 18 Bundesligaspiele, ein Pokalspiel sowie die beiden Relegationsspiele gegen den FC Augsurg. In der Saison 2010/2011 war er weitestgehend Stammspieler auf der Position des Rechtsverteidigers, in der Rückrunde spielte häufig aber auch Timothy Chandler. Insgesamt kam er in dieser Saison auf 24 Bundesliga- sowie alle vier DFB-Pokalspiele. Sein Vertrag beim Glubb lief bis 2012 und wurde nicht verlängert. Von Sommer 2012 bis Dezember 2013 spielte Judt für RB Leipzig und schaffte mit dem Verein den Aufstieg in die 3. Liga. In der Winterpause der Saison 2013/2014 wechselte Judt zum 1. FC Saarbrücken, kam dort jedoch nur auf fünf Einsätze. Zur Saison 2014/2015 wechselte Judt zum FC Rot-Weiß Erfurt, wo er einen Vertrag bis 2016 unterschrieben hat.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 44 Spiele
  • 2. Bundesliga: 21 Spiele
  • DFB-Pokal: 7 Spiele
  • Relegation: 3 Spiele
  • Freundschaft/Test: 59 Spiele (2 Tore)
  • 2. Mannschaft: 15 Spiele (1 Tor)

Privat

Seine Tochter Alina kam am 25. Dezember 2008 zur Welt.

Nationalmannschaft

Er war zwischen dem 6. Februar und dem 16. November 2007 U-21-Nationalspieler für Deutschland und absolvierte 4 Partien.

Titel / Erfolge