Fabian Bredlow

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fabian Bredlow
Fabian Bredlow (* 2. März 1995 in Berlin) ist ein deutscher Torwart, der von Juli 2017 bis Juli 2019 beim 1. FC Nürnberg unter Vertrag stand.

In der Saison 2017/18 trug er die Rückennummer 24. In der Bundesliga-Saison 2018/19 trug er die Rückennummer 1.

Karriere

Bredlow kam über die Jugend von FC Hertha 03 Zehlendorf zum Nachwuchs von RB Leipzig. Im Sommer 2014 wurde er an den FC Red Bull Salzburg verliehen, wo er beim Farmteam FC Liefering als Kooperationsspieler eingesetzt wurde. Am 18. Juli 2014 hatte er unter Trainer Peter Zeidler beim 3:0-Auswärtssieg gegen den TSV Hartberg seinen ersten Einsatz als Fußballprofi. Insgesamt bestritt er in der zweiten österreichischen Liga 19 Partien für den FC Liefering, in denen er sechsmal ohne Gegentreffer blieb.

Nach seinem Leihjahr in Österreich kehrte er nicht zu RB Leipzig zurück. Er wechselte zur Saison 2015/16 in die 3. Liga zum Halleschen FC, wo er einen Zweijahresvertrag bis Juni 2017 erhielt. Dort setzte er sich nach dem 2. Spieltag als Stammkeeper gegen seinen Konkurrenten Lukas Königshofer durch, kam in der Saison auf 35 Spiele in der 3.Liga und einem in DFB-Pokal. Auch in der darauf folgenden Saison war Bredlow die unumstrittene Nummer 1 im Tor der Hallenser, auch dank seiner guten Leistungen spielte der Hallescher FC eine sehr gute Rolle in der 3. Liga.

Im Februar 2017 gab der 1. FC Nürnberg bekannt, dass Fabian Bredlow zur Saison 2017/18 ablösefrei kommt. Im offenen Torwartduell in der Vorbereitung mit Thorsten Kirschbaum entschied sich Trainer Michael Köllner letzendlich für den erfahrenen Kirschbaum, sodass sich Bredlow erstmal mit einem Platz auf den Bank begnügen musste. Nach wenigen Spielen löste er allerdings Kirschbaum als Stammtorwart ab. Mit dem 1. FC Nürnberg wurde Bredlow Vizemeister der 2. Bundesliga 2018 und stieg somit in die Bundesliga auf. Zur Saison 2018/19 bekam er auch formell die Rückennummer 1 und entschied das Torhüter-Duell mit Neuzugang Mathenia zunächst für sich. Nach sieben Bundesliga-Spieltagen mit zwei erheblichen Klatschen entschied sich Trainer Köllner zu einem Wechsel auf der Torhüter Position, Bredlow musste sich mit der Bank begnügen. Seine Rückkehr erfolgte bereits am 12. Spieltag, als er für den verletzen Mathenia in den Club-Kasten einsprang. Bis zur Winterpause hütete Bredlow wieder das Tor in fünf weiteren Spielen des FCN. Nach der Winterpause war Mathenia wieder genesen und Bredlow wurde wieder zum Ersatztorhüter. Nach dem Abstieg schloss er sich zur Saison 2019/20 dem VfB Stuttgart an.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 13 Spiele
  • 2. Bundesliga: 22 Spiele
  • DFB-Pokal: 2 Spiele
  • Freundschaft/Test: 26 Spiele
  • 2. Mannschaft: 1 Spiel

(letzter Einsatz: im Testspiel gegen Boleslav in der Saison 2018/19)

Erfolge

  • Aufstieg in die Bundesliga 2018 (mit dem 1. FC Nürnberg)

Weblinks