Cristian Ramirez

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cristian Ramírez
Cristian Leonel Ramírez Zambrano (* 12. August 1994 in Santo Domingo) ist ein ecuadorianischer Abwehrspieler, der in der Hinrunde der Saison 2014/2015 beim 1. FC Nürnberg spielte.

Er trug die Rückennummer 29.

Karriere

Cristian Ramírez begann seine Karriere 2008 bei Club Social, Cultural y Deportivo Brasilia und wechselte am 18. August 2009 zum Erstligisten Independiente José Terán. Bei Independiente gab er am 28. April 2011 sein Profidebüt in der ecuadorianischen Serie A gegen El Nacional Quito. Im August August 2011 nahm er an einem Probetraining des damaligen deutschen Meisters Borussia Dortmund teil. In Dortmund war er bei Vertragsunterschrift für die U-19-Bundesliga vorgesehen. Weil er dort nicht überzeugen konnte, kehrte er nach Ecuador zurück.

Im Januar 2013 beeindruckte er in einem weiteren Probetraining bei Fortuna Düsseldorf und unterzeichnete Ende Januar 2013 beim Bundesligisten einen Vertrag bis Ende Juni 2016. Aufgrund seines Debüts bei der Fortuna verlieh ihm das Boulevardblatt Express die Bezeichnungen „ecuadorianischer Paradiesvogel“ und „kleiner Riese“.

Zur Saison 2014/2015 kam Cristian Ramírez per Leihe (inklusive Kaufoption) von Fortuna Düsseldorf zum Club. Nachdem er sich zunächst in der Vorbereitungsphase gegen seine Konkurrenten durchsetzte, verlor er während der Saison seinen Stammplatz. Diesen konnte er sich auch nicht unter dem neuen Trainer René Weiler zurückerobern und so verließ er den FCN schon vorzeitig am 28. Januar 2015 in Richtung Ferencváros Budapest.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • 2. Bundesliga: 7 Spiele
  • DFB-Pokal: 1 Spiel
  • Freundschaft/Test: 8 Spiele

(letzter Einsatz: im Testspiel gegen Jeju United FC in der Saison 2014/15)

Nationalmannschaft

Er spielte für Ecuador in vier Spielen bei der U-17-Fußball-Weltmeisterschaft 2011 in Mexiko und der Sudamericano Sub-17 2011 in Ecuador. Im Januar 2013 bestritt er mit der ecuadorianischen Auswahl bei der Sudamericano Sub-20 (südamerikanische U-20-Meisterschaft) in Argentinien sechs Spiele.

Am 14. Mai 2014 wurde er in den vorläufigen Kader der Ecuadorianischen Fußballnationalmannschaft für die Weltmeisterschaft 2014 berufen.

Weblinks