Albert Bunjaku

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Albert Bunjaku
Albert Bunjaku (* 29. November 1983 in Gjilan, Jugoslawien, heute Kosovo) ist ein schweizer Angreifer, der von 2009 bis 2012 für den 1. FC Nürnberg spielte.

Er trug die Rückennummer 10.

Karriere

Verein

Bunjaku begann seine Profikarriere beim Schweizer Club FC Schaffhausen. Vorher spielte er für den FC Schlieren, Grasshopper-Club Zürich und YF Juventus. Für Schaffhausen bestritt er in zweieinhalb Jahren 39 Spiele und erzielte 3 Tore. In der Winterpause der Saison 2005/06 wechselte er zum deutschen Zweitligisten SC Paderborn 07. Dort bestritt er zehn Zweitligaspiele und schoss dabei ein Tor. Bereits nach einem halben Jahr ging er zum Regionalligisten FC Rot-Weiß Erfurt. Dort gelangen ihm in 74 Ligaspielen 34 Treffer. Im Februar 2009 wechselte er als Ersatz für den nach Leverkusen ausgeliehen Angelos Charisteas zum 1. FC Nürnberg. Sein Debüt für Nürnberg gab er am 9. Februar 2009 beim Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern. Das erste Tor für den Club gelang ihm am 9. März 2009 beim Auswärtsspiel in Duisburg. Am 2. Spieltag der Saison 2009/2010, beim Auswärtsspiel in Frankfurt gab er sein Bundesliga-Debüt. Hier wurde er in der 56. Minute für Christian Eigler eingewechselt und erzielte in der 64. Spielminute sein erstes Bundesliga-Tor zum 1:1-Endstand. In den Spielen gegen Hertha BSC und beim VfL Wolfsburg gelang ihm jeweils ein Doppelpack, beim 3:1-Sieg in Hannover gar ein Dreierpack. 2009/2010 machte er 28 Bundesligaspiele, in denen er 12 Tore erzielte. Außerdem spielte er in beiden Spielen im DFB-Pokal 2009/2010 sowie in beiden Relegationsspielen. Im Hinspiel der Relegation verschoss er beim Stand von 0:0 einen Foulelfmeter. Zu Beginn der Saison 2010/2011 zog er sich einen Außenmeniskusriss und einen Knorpelschaden im rechten Knie zu und kam danach ausschließlich zu einem Einsatz in der Regionalliga. Zuvor spielte er die ersten drei Spiele in der Bundesliga sowie das Pokalspiel in Trier. Nach Ende der Saison 2011/2012 verließ Bunjaku den FCN ablösefrei und wechselte zum Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern, bei dem er sofort Mannschaftskapitän wurde.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • Bundesliga: 48 Spiele (13 Tore)
  • 2. Bundesliga: 7 Spiele (1 Tor)
  • DFB-Pokal: 5 Spiele (1 Tor)
  • Relegation: 2 Spiele
  • Freundschaft/Test: 30 Spiele (18 Tore)
  • 2. Mannschaft: 4 Spiele (2 Tore)

Nationalmannschaft

Bunjaku ist ehemaliger schweizer U-21-Nationalspieler. Er bestritt 15 Spiele und erzielte 7 Tore. Für die A-Nationalmannschaft debütierte er am 14. November 2009 gegen Norwegen. Insgesamt machte er sechs A-Länderspiele (Stand: 1. Dezember 2012). Er nahm auch an der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika teil.

Titel / Erfolge

  • Aufstieg in die Bundesliga 2009 (mit dem 1. FC Nürnberg)

Weblinks