Abdelhamid Sabiri

Aus Glubbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abdelhamid Sabiri
Abdelhamid Sabiri (* 28. November 1996 in Goulmima/Marokko) ist ein marokkanischer Mittelfeldspieler, der in der Saison 2016/17 für den 1. FC Nürnberg spielte.

Er trug die Rückennummer 27.

Karriere

Abdelhamid Sabiri spielte bei der TuS Koblenz, dem SV Darmstadt 98 und den Sportfreunden Siegen, bevor zur Saison 2016/17 zum Club wechselte. Zunächst unterschrieb er nur einen Amateurvertrag für die U21 des Club in der Regionalliga Bayern, doch seine Anstrengungen zahlten sich bereits nach kurzer Zeit aus. Vornehmlich auf der Zehn eingesetzt gestaltet der 20-Jährige trotz entfallener Sommerpause die Geschicke der U21 und verzeichnete dabei zur Winterpause zwölf Tore sowie sechs Assists. So war einer von fünf Nachwuchsspielern die mit ins Trainingslager nach Alicante durften. "Ich wollte mich in den zwei Jahren meines Vertrages einfach so weit wie möglich weiterentwickeln und mein Bestes geben. Dass es jetzt schon so weit ist, oben mittrainieren zu dürfen, ist ein schönes Gefühl", zeigte sich Sabiri dennoch überrascht über die Einladung nach Spanien.

Nachdem er bereits in den Testspielen im Trainingslager ein gutes Bild abgegeben hatte, durfte er direkt im ersten Rückrundenspiel gegen Dynamo Dresden sein Profi und Startelfdebüt feiern. Die ersten beiden Profitore folgten nur einen Spieltag später bei Auswärtserfolg in Heidenheim. An den nächsten drei folgenden Spieltagen stand er jeweils wieder in der Anfangself, bis er durch anhaltende Knieprobleme und eine folgende Meniskus-OP Anfang März ausfiel. Am 26. April unterschrieb Sabiri seinen ersten Profivertrag beim FCN bis 2020 und gab 3 Tage später zudem sein Comeback beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart. Eine Woche später gelang ihm im Auswärtsspiel gegen Sandhausen nach seiner Einwechslung der Siegtreffer. Daraufhin durfte an den letzten beiden Spieltagen der Saison im Sturmzentrum anfangen. Am 33. Spieltag gegen Fortuna Düsseldorf war er jedoch mit einem erzielten Treffer und einem Eigentor die tragische Figur des Spiels.

Zur Saison 2017/18 sollte Sabiri in seiner ersten Profisaison eine tragende Rolle im Kader des 1. FC Nürnberg spielen. Es kam jedoch ganz anders - ein Angebot vom Premier League Aufsteiger Huddersfield Town verdrehte ihm den Kopf und er täuschte durch ärztliche Atteste eine Verletzung vor, um seinen Wechsel Nachdruck zu verleihen. Da das erste Angebot von Huddersfield laut Sportvorstand Andreas Bornemann jedoch "lächerlich" war, versetzte ihn Trainer Michael Köllner zu der U21. Sabiri weigerte sich jedoch nochmals für das Nachwuchsteam des Clubs zu spielen. In der Mannschaft und im Vereinsumfeld hatte er so seinen Kredit schon längst verspielt und nachdem das Angebot von Englands Überraschungsaufsteiger deutlich verbessert wurde, durfte er den 1. FC Nürnberg für eine Ablösesumme 1,5 Mio. Euro verlassen.

Spiele für den 1. FC Nürnberg:

  • 2. Bundesliga: 9 Spiele (5 Tore)
  • Freundschaft/Test: 9 Spiele (3 Tore)
  • 2. Mannschaft: 21 Spiele (12 Tore)

(letzter Einsatz: im Testspiel gegen Mailand in der Saison 2017/18)

Weblinks